Hackerangriff: Kriminelle klauen Daten von 143 Millionen US-Amerikanern

Es ist mal wieder kaum zu glauben – der größte Hackerangriff seit langem erschüttert die USA und insbesondere den Finanzdienstleister Equifax. Der Angriff zog sich wohl brisanter Weise über einen längeren Zeitraum, nämlich von Mitte Mai bis Juli und konnte zunächst unbemerkt bleiben. Die Cyber-Ganoven hätten in dieser Zeit wohl Zugriff auf sensible Daten wie Sozialversicherungs- oder Kreditkartennummern von hunderttausenden US-Bürgern gehabt.

Erst am 29. Juli wurde der Vorfall nach einer internen Untersuchung publik, wie das Unternehmen mitteilte. Man habe die Sicherheitslücke zwar sofort geschlossen, allerdings dürfte sich der entstandene Schaden wohl auf empfindliche Summen belaufen.

Auch auf dem Aktienmarkt machte sich der Angriff bemerkbar. Anleger reagierten schnell und die Equifax-Aktie fiel um über 5%.  Besonders ärgerlich: das Unternehmen bietet selbst Produkte gegen Daten- und Identitätsdiebstahl an und auch im Jahr 2013 geriet das Unternehmen im Zusammenhang mit Cyber-Angriffen ins Kreuzfeuer der Kritik. Wie US-Medien berichten, sein bei Equifax damals schon Finanzdaten und persönliche Informationen von US-Prominenten entwendet worden. Es ist noch völlig unklar, welche Folgen der Vorfall für die Firma mit sich bringt. Fakt ist nur: es dürften keine allzu positiven sein.…

Der neue Cisco Global Cloud Index ist da

Bei uns gibt’s alle News immer als zweites. Ich gucke nach aktuellen Themen und poste Sie hier für euch. Schön gesammelt. Alles zum Thema Cloud Computing. Anfangen wollen wir heute mit einem Beitrag bei Cloud Security Insider, den ich gerade eben entdeckt habe. Dabei geht es um das Thema Public Cloud. Der aktuelle Cisco Global Cloud Index, mittlerweile schon der sechste, hat eine neue Prognose ausposaunt. Und zwar, dass der cloudbasierte Datenverkehr bis zum Jahr 2020 auf 14,1 Zettabyte ansteigen wird. Nur, dass ihr wisst von welchem Größenverhältnis bzw. von welcher Steigerung wir hier sprechen. Im Jahr 2015 waren wir bei ca. 3,9 Zettabyte. Ist das nicht Wahnsinn? Der globale Cloud IP Traffic wird im Jahr mehr als 92% des gesamten Traffic in Rechenzentren ausmachen. Wenn ich euch nun neugierig gemacht habe –  den ganzen Bericht könnt ihr von der offiziellen Cisco Website herunterladen.…

Cloud Security Services sind im kommen

Das Thema Cloud Computing hält an. Vor allem Unternehmen setzen immer und immer mehr auf Cloud Services. Dabei werden häufig Cloud-Security Produkte eingesetzt, die lokal in den Unternehmen einfach nicht mehr zu bewältigen und oft auch zu teuer sind. Beispielsweise müssen sich Unternehmen immer ausgefeilteren Spamwellen entgegenstellen. Und dazu greifen sie immer häufiger auf die Cloud Services von Security Providern zurück. Unternehmen müssen sich vor Spam und Viren schützen und gleichzeitig aber auch Ihre Kommunikation vor Ausspähung bewahren. Dazu haben viele Cloud Security Spezialisten noch andere Services, wie eine sichere E-Mail-Verschlüsselung oder E-Mail-Archivierung im Portfolio. So bekommen die Firmen gleich alles aus einer Hand. Cloud basierte Lösungen sind nun keine Exoten mehr, sondern laufen so langsam den klassischen Services den Rang ab. Laut computerwoche.de haben bei einer Umfrage unter mehr als 1000 IT-Entscheidern 32% angegeben Public Cloud Services kaufen zu wollen. Alle anderen planen tatsächlich in den kommenden 12 Monaten Cloud Services einsetzen zu wollen.…